Montag, 16. Januar 2017

Er tut es schon wieder….Modellbahn Nr. 2!

Eigentlich wollte ich keine zweite Anlage bauen, aber das Verlangen was neues zu bauen wurde von Woche zu Woche größer und dann ist es auch schon passiert. Wie aus dem Nichts hat man eine Holzunterkonstruktion zusammengeschraubt, Gleise, Weichen gekauft und los geht’s. :-)

Naja, ganz so schnell ging es dann doch nicht, denn die Größe der Anlage, der Aufbau des Gleisplanes musste wohl überlegt sein. Platz war / ist begrenzt, Gleise, Weichen, Signale etc. kosten viel Geld und somit mussten erst einmal ein paar Tage gegrübelt werden wie das später mal aussehen soll. 

Aus Platzgründen durfte die Anlage nicht größer als 1m x 1m werden und die Anlagenszene wollte ich in der Epoche II- III ansiedeln.  Das dann natürlich wieder irgendwo im Voralpenland. 

Betriebskonzept:
Geplant ist eine kleine Hauptstrecke (untere Ebene) mit Verladebahnhof (Schwerpunkt Holzumschlag sowie Holzverladung), sowie einer Nebenstrecke mit einem Kopfbahnhof (obere Ebene).

Hier mal der Plan wie es ausschauen könnte.  


Hier der Gleisplan.  


Auf Bogenweichen, Doppelkreuzungsweichen habe ich komplett verzichtet, da diese doch immer wieder Probleme (Kontaktprobleme, Entgleisungen) machten.

Und hier die Holzunterkonstruktion mit den verlegten Gleisen (untere Ebene) und der Auffahrt zur oberen Ebene. Im hinteren Bereich wird es einen kleinen Schattenbahnhof geben.

Im Gegensatz zum Plan wurde hier der Verladebahnhof noch etwas umgestaltet.


Aufbau der oberen Ebene. 

Das Brückensegment wurde hier noch freigelassen, da die Brücke ein Eigenbau werden soll und erst noch gebaut werden muss. Im sichtbaren Bereich sind alle Weichenantriebe unterflurmontiert und somit später nicht sichtbar. 

Fortsetzung folgt….

Freitag, 23. Dezember 2016

Frohe Weihnachten!

Ein frohes Weihnachtsfest euch da draußen! Viel Freude, Glück und Gesundheit im neuen Jahr. 

Sonntag, 31. Juli 2016

Bootshaus

Und noch ein Modell aus dem Jahre 2007.











Ein Modell welches wieder komplett aus Styrodur gebaut wurde. Hier noch ein paar W.I.P. -Bilder.








Sonntag, 10. Juli 2016

Vorposten

Da die Sommerzeit immer ein kleines Loch in die Blog-aktivität reist, hier dann wieder ein altes Werke aus damaliger Zeit.
Erbaut im Jahre 2008.
 




















Freitag, 20. Mai 2016

Hausbau und zusätzliche Anlagengestaltung im Maßstab 1:160 (Spur N)

Servus Leute,
im Moment bin ich wieder mehr dem Modellbahn-Bastelwahn verfallen und alle anderen Projekte müssen daher etwas warten. :-) Wem das „Modellbahnzeugs“ also weniger interessiert, einfach ab hier weiter klicken. 

Also… auf meiner linken Anlagenseite habe ich ja einen massiven Berg dargestellt, der mit seinen relativ steilen Felswänden sozusagen das Voralpenland andeuten soll. Damit das Ganze noch besser zur Geltung kommt, hab ich die zwei Tunnelportale darunter mit einer Art Geröllschutz versehen. Natürlich hab ich versucht das im Stil der Epoche II –III und Region bedingt dazustellen. 



Des Weiteren hab ich mich mal im „Hausbau“ versucht. Im 28mm-15mm war das ja alles kein Problem, aber im Maßstab 1:160 wird das zu einer echten Herausforderung. 

Zum Glück hatte ich noch diverse Dachteile über, die wohl damals von "Auhagen" angeboten wurden.
Auch ein paar Fenster, Türen waren noch dabei, die aber nicht ausreichten und ich dann doch einige selber bauen musste. Die Wände des Gebäudes bestehen aus 1mm starken Karton (Rückseite eines großen A3 Zeichenblockes). Fenster, eine Tür aus 0,5mm Karton (Rückseite eines A4 Zeichenblockes). Das Fachwerk wurde aus etwas kräftigerem Papier geschnitten, bemalt und danach aufgeklebt. Die Fallrohre selber bestehen aus Draht, der zurechtgebogen und anschließend bemalt wurde. 




Das Gebäude nun an seinem neuen Platz. 






Modellbahn Impressionen.